1 2 3


Spielberichte

Spielberichte U19 Kreisgruppe 2 Nürnberg/Frankenhöhe

Saison 2017/2018

1. Spieltag Sonntag 17.09.17 10:30 JFG Südlicher Rangau Kickers - SG Langenzenn/Wilhelmsdorf/Emskirchen

Ergebniss: 9:1
In der neu zusammengewürfelten Liga trifft man diese Saison auf noch unbekannte Gegner. So wusste man auch nicht wie man den heutigen Gegner einzuschätzen hat. Die erste Hälfte verlief alles andere wie gehofft. Man lud den Gegner förmlich dazu ein Tore zu schießen. Im Gegenzug erspielte man sich selbst aber auch einige Chancen die man nicht nutzen konnte. Im zweiten Durchgang zeigte der Gegner seine ganze Klasse und kombinierte oft sehr stark über die Seiten und kam zu einigen sehr guten Tormöglichkeiten. Selber lies die Kraft nach und man kam seltener nach vorne. Den Ehrentreffer erzielte nach einer schönen Hereingabe der Heimtorwart in dem er einen hohen Ball beim Fausten ins eigene Tor beförderte. Der Sieg und die 3 Punkte gehen verdient (aber doch zu hoch im Ergenis) an die JFG. (Anm. letzte Saison wurde diese Mannschaft in der B-Jugend Meister und ist in die Kreisklasse aufgestiegen)

 

4. Spieltag Samstag 07.10.17 11:00 SG Langenzenn/Wilhelmsdorf/Emskirchen - SF Laubendorf

Ergebnis 0:3
Da Laubendorfs Stärken (Schnelligkeit und Pressing) bestens bekannt waren versuchte man dem Gegner wenig räume zum spielen zu lassen und attackierte erst ab der Mittellinie. Selbst wollte man über Pässe in die Tiefe den Weg zum gegnerischen Tor suchen. Die erste Halbzeit begann wie erwartet. Vom Anstoß weg stellte Laubendorf gleich alles zu und versuchte früh an den Ball zu kommen. Unsere Spieler machten es gut und konnten sich das ein ums andere mal aus der Umklammerung lösen und nach vorne spielen. Sowohl unsere SG als auch Laubendorf konnten sich in der Anfangsphase wenig Chancen erspielen. Erst nach einem Abwehrfehler unserer Seits nutzte Laubendorf die Chance und erzielte das 0:1. Die SG wachte nun langsam auf und man konnte sich im Mittelfeld festsetzen. Einige schöne Kombinationen über den rechten Flügel blieben leider ungenutzt. Auch Abspielfehler seitens der laubendorfer Abwehr konnten nicht in etwas zählbares umgewandelt werden und so waren es die Gäste wieder die nach einem harmlosen Schuss durch den Heimtorwart auf 0:2 erhöhen konnten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste man das dritte und letzte Tor an diesem Tag hinnehmen. Eine kleine Unachtsamkeit im Mittelfeld nutzte Laubendorf geschickt und konnte durch einen stark gespielen Konter das Ergebnis auf 0:3 erhöhen. In der zweiten Halbzeit gaben beide Mannschaften nicht auf. Das Heimteam hatte die Hoffnung das Ergebnis noch zu relativieren und Laubendorf wollte den Spielstand weiter zu Ihren Gunsten erhöhen. Das Spiel wurde intensiver und die kleinen Fouls häuften sich aber es blieb für ein Derby noch sehr ruhig. Beide Teams suchten den Weg zum Tor aber es wollten keine Treffer mehr fallen. Einen letzten Aufreger gab es ca. 3 Minuten vor Spielende. Nach einem Foul seitens des Heimteams ließ sich der gefoulte Laubendörfer zu einer Tätlichkeit hinreißen und rempelte im vorbeilaufen den Spieler des Heimteams an. Woraufhin dieser sich ebenfalls nicht beherrschen konnte und ebenfalls eine Tätlichkeit (schubsen) beging. Ein Glück für beide Mannschaften hatte der Schiedsrichter einsehen und gab beiden Akteuren nur eine Zeitstrafe. Das Spiel endete somit mit 10 Spielern auf beiden Seiten. Die Punkte gehen leider verdient, aber vllt im Ergebnis um 1-2 Tore zu hoch, an Laubendorf.
In der weiteren Saison wünscht man dem SFL viel Glück und es gibt ja noch ein Rückspiel in dem wir die Punkte mit nach Hause nehmen werden.

 

 
Copyright (c)2017 TSV Langenzenn Fussball